Datenschutz Fernstudium

Fort- und Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten in Österreich

In Österreich sind Unternehmen verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, wenn die Kerntätigkeit des Unternehmens entweder die Verarbeitung sensibler Daten beinhaltet oder aber Verarbeitungsvorgänge umfasst, die aufgrund ihrer Art, ihres Umfangs oder ihres Zwecks eine umfangreiche, systematische Überwachung erforderlich machen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Banken und Versicherungen, aber auch Kreditauskünfte sowie Krankenanstalten.

Die Aufgaben von Datenschutzbeauftragten in Unternehmen aller Art sind die Information und Beratung der Mitarbeiter hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten nach dem Datenschutzrecht. Außerdem überwachen Datenschutzbeauftragte die Einhaltung der aktuellen Vorschriften für den Schutz personenbezogener Daten. Dazu gehört auch die Zuweisung von Zuständigkeiten sowie die Sensibilisierung und Schulung aller Mitarbeiter. Letztlich arbeiten Sie als Datenschutzbeauftragter eng mit der Aufsichtsbehörde zusammen und sind Ansprechpartner für diese.

 

Für wen ist eine Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten geeignet?

Eine Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten eignet sich insbesondere für Entscheidungsträger, Personalverantwortliche und andere Fachkräfte aus Behörden, der Wirtschaft sowie dem IT-Bereich. Viele Weiterbildungen richten sich ausdrücklich an Mitarbeiter aus den Bereichen Datenverarbeitung, Datenschutz und IT-Sicherheit sowie an solche aus Rechts-, Revisions- und Controlling-Abteilungen.

 

Inhalte der Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten in Österreich

Die Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten in Österreich bietet eine kompakte Vorbereitung auf die Arbeit nach der EU-Datenschutz-Verordnung. In der Ausbildung beschäftigen Sie sich daher mit den rechtlichen Grundlagen sowie wichtigem praxisbezogenen Wissen, das für den Aufbau eines gesetzeskonformen Datenschutz-Managements unabdingbar ist. Die Kurse beinhalten in der Regel ein Modul zum Datenschutzrecht, in denen sich die Teilnehmer vor allem mit dem österreichischen Datenschutzgesetz sowie der EU-Datenschutz-Grundverordnung beschäftigen. Hinzu kommt das Wissen um die Aufgaben, Rollen, Rechte und Pflichten von Datenschutzbeauftragten im Unternehmen sowie um die gesetzlichen Prüfinstrumente wie die neue Aufsichtsbehörde.

Wichtiger Bestandteil der Lehrgänge ist auch die Umsetzung im Unternehmen, also der praktische Aufbau eines Datenschutzmanagements und die Einführung der EU-DSGVO-Datenschutzstandards. Die Teilnehmer lernen, Voreinstellungen zu treffen sowie Risiken und Schwachstellen zu ermitteln. Außerdem erlernen sie alles Wissenswerte in den Bereichen technischer Datenschutz und IT-Sicherheit sowie zum Thema vertraglicher Datenschutz.

 

Anbieter von Weiterbildungen zum Datenschutzbeauftragten in Österreich

 

WIFI Österreich

Zahlreiche Standorte der WIFI Österreich bieten einen Lehrgang zum Zertifizierten Datenschutzbeauftragten an, darunter auch die WIFIs in Wien und im Burgenland. In dem Lehrgang lernen Sie die Aufgaben von Datenschutzbeauftragten nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung kennen. Schwerpunktmäßig behandelt die Fortbildung die Themen Datenschutzrecht und Umsetzung im Unternehmen. Mehr Informationen zu den Standorten sowie zum Ablauf und den Inhalten der Lehrgänge erfahren Sie hier.

 

TÜV AUSTRIA AKADEMIE

An der TÜV Akademie können Sie eine Ausbildung zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten absolvieren. Neben den gesetzlichen Rahmenbedingungen in Bezug auf Österreich und die EU behandelt der Kurs die organisatorische Umsetzung im Unternehmen. Viel Wert wird hierbei auf die technische Umsetzung gelegt, also die Themen Informationssicherheit sowie Zutritts-, Zugriffs- und Weitergabekontrolle. Die zweiwöchigen Kurse werden regelmäßig angeboten und finden als Präsenzveranstaltungen an den TÜV-Standorten in Graz, Innsbruck oder Brunn am Gebirge statt.

 

tecTrain

Die tecTrain GmbH hat Standorte in Wien und Graz und gehört zu Österreichs führenden Anbietern für die Aus- und Weiterbildung in den Bereichen IT und Business Skills. Wahlweise kann der Kurs als Präsenz- oder Onlinetraining absolviert werden. Im Virtual Classroom haben Sie die Möglichkeit, ortsunabhängig von Ihrem Arbeitsplatz zu Hause aus an den Seminaren teilzunehmen. Zielgruppe des Lehrgangs sind neben betrieblichen Datenschutzbeauftragten Geschäftsführer und Mitarbeiter von IT-Abteilungen sowie IT-Sicherheitsbeauftragte, Compliance-Verantwortliche und HR-Verantwortliche. Hier erfahren Sie mehr zum Lehrgang, der auf Wunsch mit dem ISO-Zertifikat “Datenschutzbeauftragter” von Austrian Standards abgeschlossen werden kann.

 

Business Circle

Der Weiterbildungsanbieter Business Circle mit Sitz in Wien gibt Ihnen die Möglichkeit, sich innerhalb von nur drei Tagen zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten weiterzubilden. Die im Lehrgang erworbene Qualifikation wird nach einer Abschlussprüfung mit dem ISO-Zertifikat von Austrian Standards bestätigt. Das Seminar richtet sich neben Juristen und Geschäftsführern beziehungsweise Vorständen an Marketing-Manager, Datenschutz- und Sicherheitsbeauftragte sowie IT-Leiter und Mitarbeiter von Rechtsabteilungen.

 

ARS

An der ARS (Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft) mit Sitz in Wien können Sie sich zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten ausbilden lassen. Neben dem aktuellen Datenschutzrecht sowie datenschutzrechtlichen Pflichten und Behördenverfahren behandelt der Kurs schwerpunktmäßig den Zusammenhang zwischen Datenschutz und Direktmarketing. Auf der Webseite der ARS erfahren Sie mehr zu Organisation, Aufbau und Inhalten des fünftägigen Lehrgangs.

 

ARGE Daten – Österreichische Gesellschaft für Datenschutz

Die ARGE Daten bietet eine Ausbildungsreihe, die zum ISO-zertifizierten Datenschutzbeauftragten qualifiziert. Besonders großen Wert legt der Lehrgang auf das Thema Datenschutz und IT-Sicherheit.

 

Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten im Fernstudium sowie verwandte Bereiche im Fernstudium

 

AMC Wirtschaftsakademie Wien

Die Wirtschaftsakademie Wien bietet einen berufsbegleitenden Fernlehrgang an, der zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten qualifiziert. Schwerpunkte der umfassenden Ausbildung sind das österreichische Datenschutzgesetz, die EU-Datenschutz-Grundverordnung sowie die geltenden Gesetze im E-Commerce und in den Bereichen Urheberrecht, Domainrecht, Namensrecht und Markenrecht. Die Studiendauer kann flexibel zwischen sechs und bis zu 12 Monaten festgelegt werden. Besuchen Sie die Webseite der Wirtschaftsakademie, um mehr zu Studieninhalt und -aufbau zu erfahren.

Darüber hinaus bietet die Akademie einen Lehrgang zum Diplomierten Betriebswirt in Internetrecht und Datenschutz an. Auch dieser Kurs dauert sechs bis zwölf Monate und wird online angeboten. Alle Studien- und Prüfungsleistungen kann man über die Lernplattform der Wirtschaftsakademie ablegen. Der Lehrgang bietet eine qualitativ hochwertige Ausbildung in der Betriebswirtschaft und dem Internetrecht und ist in die Lernbereiche Finanzierung, Recht, Personal, Onlinemarketing und Projektmanagement gegliedert. Zusätzlich gibt es einen Schwerpunkt zu den Themen Internetrecht und Datenschutz. Zielgruppe sind Unternehmer und Selbstständige sowie Personen mit kaufmännischem Grundwissen, die eine Führungs- oder Managementtätigkeit anstreben oder sich betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen wollen. Außerdem geeignet ist der Kurs für Personen, die ihr Wissen in den Bereichen Internetrecht und Datenschutz vertiefen wollen.

 

TÜV AUSTRIA AKADEMIE

Der E-Learning-Kurs “E-Learning Datenschutz – Was alle darüber wissen müssen (Version Österreich)” macht Datenschutz zum Thema für alle und bietet eine Einführung in den Datenschutz für Mitarbeiter jeglicher Unternehmen. Themen sind beispielsweise die Verarbeitung von Kundendaten und der Umgang mit Auskunftsersuchen von Kunden. Der Kurs richtet sich nach den Besonderheiten und der nationalen Gesetzgebung von Österreich.

 

Austrian Management Center/Wirtschaftsakademie Wien

Der auf Fernstudiengänge spezialisierte Anbieter Austrian Management Center ermöglicht die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten nach Austrian Standards. Bei der Fortbildung handelt es sich um eine eine zeitlich und örtlich flexible Experten-Ausbildung – die Teilnehmer studieren online über die interaktive Lernplattform der Wirtschaftsakademie Wien. Die Zertifizierungsprüfung kann online-videoüberwacht zeitlich und örtlich flexibel oder am Austrian-Standards-Standort in Wien abgelegt werden.

Weiterbilden per Fernstudium- unsere Empfehlungen:

FernschuleWarum hier studieren?Infomaterial bestellen (am besten von mehreren)
4-wöchiges kostenloses Probestudium. Sehr große Auswahl aus allen BereichenHier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!
Die SGD ist eine der ältesten und renommiertesten Fernschulen Deutschlands. Sehr große Auswahl aus allen Bereichen.Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Das Deutsche Institut für Servicequalität zeichnete die Fernakademie 2019 als besten Anbieter von Fernkursen aus.Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Laudius bietet ein sehr umfangreiches Angebot aus Weiterbildungen zu beruflichen und persönlichen Fachgebieten. Empfehlung!Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!