Fort- und Weiterbildungen im Bereich Demenz in Österreich

Für den Bereich Demenz stehen in Österreich mehrere Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Derzeit leiden in Österreich rund 100.000 Personen an irgendeiner Form von Demenz. Die Tendenz ist steigend. Bis zum Jahr 2050 rechnet man mit einer Zunahme der Demenzerkrankungen auf 230.000 Personen. Meist handelt es sich bei Demenzkranken um Alzheimer-Patienten, gefolgt von Patienten mit vaskulärer Demenz und der sogenannten Lewy-Body-Demenz.

In Österreich werden mittlerweile ebenfalls Kurse, Seminare und Lehrgänge für Pflegepersonal oder medizinische Fachkräfte angeboten. Daneben gibt es auch Seminare für Personen, die Angehörige mit Demenz pflegen. Hier erfahren Sie Wissenswertes zu den einzelnen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Demenz in Österreich.

 

AZW

Das Ausbildungszentrum West (AZW) in Innsbruck hat ebenso einen speziellen Lehrgang für die Arbeit mit an Demenz erkrankten Menschen im Programm. Der Lehrgang nennt sich “Demenz Nurse”. Der Kurs richtet sich an:

  • Beschäftigte im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege
  • Pflegehelfer (Fortbildung nach GuKG § 104c)
  • Personen, die im Gesundheitswesen tätig sind

 

Die Fortbildung besteht aus einer umfassenden theoretischen Ausbildung sowie einem Praktikum. Das theoretische Wissen wird dabei in 160 Unterrichtseinheiten vermittelt, der praktische Teil besteht aus einen 40-stündigem frei einteilbaren Praktikum. Der Abschluss erfolgt mit einer mündlichen und schriftlichen Prüfung.

Art: Lehrgang
Dauer: 10 Monate
Kosten: 1.850 € + 10 % USt

 

Diakoniewerk

Seit Kurzem gibt es auch beim österreichischen Diakoniewerk eine Fortbildung zum anerkannten Demenzexperten in der Pflege- und Betreuungspraxis. Diese Weiterbildungsmöglichkeit besteht für jene Personen, die aktiv in der Seniorenarbeit tätig sind. Die angebotene Kursreihe beinhaltet acht Module, die auch einzeln gebucht werden können. Insgesamt sind 120 Unterrichtseinheiten vorgesehen, die mit 40 Unterrichtseinheiten im Selbststudium verbunden werden.

Art: Kurs
Dauer: variabel (alle Module müssen jedoch innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden.)
Kosten: auf Anfrage

 

Sunmed Akademie Wien

Die Sunmed Akademie in Wien bietet eine Fortbildung mit dem Titel “Pflege bei Demenz” an. Die Zielgruppe besteht aus Personen im gehobenen Pflegedienst sowie Pflegehelfer/innen. Diese Weiterbildung läuft über insgesamt 260 Ausbildungseinheiten. Diese bestehen aus einer theoretischen Ausbildung sowie einer Projektarbeit im Ausmaß von 100 Stunden. Die theoretische Weiterbildung wird in vier Blöcken angeboten. Dazwischen müssen die Teilnehmer sich mit der Projektarbeit beschäftigen. Den Abschluss bildet eine Prüfung.

Art: Lehrgang
Dauer: 10 bis 12 Monate
Kosten: 3.000 €

 

Alzheimer-Akademie MAS

Die Alzheimer-Akademie in Österreich bietet eine Fortbildung zum Demenztrainer/in an. Die Zielgruppe setzt sich aus Pflegekräften zusammen sowie aus allen interessierten Personen nach der Vollendung des 18. Lebensjahrs. Die Fortbildung setzt sich aus insgesamt acht theoretischen Modulen mit insgesamt 160 Stunden zusammen. Dazu kommt noch ein Praktikum im Ausmaß von 50 Stunden. Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab und die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat.

Art: Zertifikatslehrgang
Dauer: ca 10 Monate
Kosten: 1.970 €

 

Schlossberginstitut GmbH

Dieses Unternehmen offeriert ebenfalls einen Fortbildungslehrgang zum Thema Demenz. Der Expertenlehrgang läuft unter dem Titel “Case Management und Angehörigenbegleitung und richtet sich an Personen mit folgenden Voraussetzungen:

  • Diplom Lebensberater/in
  • Lebensberater/innen in Ausbildung
  • Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen
  • Diplom Gesundheits- und Krankenschwestern
  • Ärzte, Psychotherapeuten und Psychologen
  • Validationstrainer/innen

 

Es handelt sich dabei um einen berufsbegleitenden Lehrgang, der im Schlossberginstitut in Wien durchgeführt wird und 10 Tage dauert. Die Fortbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Art: Lehrgang
Dauer: 10 Tage
Kosten: 1.599 €

 

Fort- und Weiterbildung zum Thema Demenz auf akademischer Basis in Österreich

Das Bildungsangebot ist in diesem Bereich naturgemäß etwas enger als im nicht-akademischen Umfeld.

 

Donau-Universität Krems

Die Donau-Universität Krems bietet jedoch einen Lehrgang zur Fortbildung als akademischer Experte für Demenzstudien an. In erster Linie richtet sich diese Weiterbildungsmaßnahme an Personen, die über eine psychosoziale Ausbildung verfügen sowie an.

  • Ärzte
  • Psychologen
  • Juristen
  • Pädagogen
  • Sachwalter/innen
  • Soziologen

 

Der Lehrgang findet im Blended Learning statt. Das heißt, es werden sowohl Online-Seminare als auch verpflichtend zu besuchende Präsenzseminare durchgeführt. Der Universitätslehrgang schließt mit einer Prüfung und dem Titel Master of Science ab.

Art: Universitätslehrgang/Kurzstudium
Dauer: 4 Semester
Kosten: 5.500 €

 

Med Uni Graz

Auch die medizinische Universität Graz hat einen Studienlehrgang im Bereich Demenz im Programm. Dieser Postgraduate-Studienlehrgang richtet sich an medizinischen Fachpersonal und Personen aus dem gehobenen Gesundheitswesen. Der Lehrgang läuft unter dem Titel Demenz-Pflege/Versorgung und konzentriert sich vor allem auf die Behandlung neurokognitiver Störungen.

Art: Studienlehrgang (postgraduate)
Dauer: 2 Semester
Kosten: 4.162 €

 

Fort- und Weiterbildung in Österreich auf nicht-akademischer Basis

Die meisten Kurse und Seminare richten sich an Pflegepersonal sowie das Gesundheitspersonal in Krankenhäusern und in Altenpflegeheimen. Es gibt hier zudem einige Möglichkeiten der Fortbildung für Menschen, welche Angehörige, die an Demenz leiden, betreuen wollen. Diese Kurse und Seminare sind jedoch nicht zertifiziert und haben eher einen informativen Charakter. Viele dieser Kurse werden in Österreich von der Caritas angeboten.

 

Caritas Bildungszentrum

Die Caritas bietet im Bereich Demenz sogenannte Ruf-Seminare an. Diese Seminare werden lokal vor Ort durchgeführt, wenn eine Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Gebucht werden diese Kurse nicht nur von Pflegemitarbeiter/innen, sondern auch von Pflegeheimen, Vereinen und Gemeinden. Jedes Ruf-Seminar hat dabei einen spezifischen Schwerpunkt.

 

Basisschulung Demenz
Dieses Seminar richtet sich in erster Linie an das Fachpersonal von Pflegeheimen aber auch an ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Dabei vermitteln Experten Grundkenntnisse zum Thema Demenz und klären über die damit verbundenen Symptome und Behandlungsmöglichkeiten auf. Außerdem stellt man Techniken zur Kommunikation mit Demenzkranken in den Mittelpunkt.

Art: Seminar
Dauer: 4 Tage zu je 4 Unterrichtseinheiten mit jeweils 50 Minuten
Kosten: 540 €

 

Demenzfreundliche Lebensräume
Dieses Seminar ist hauptsächlich für Menschen gedacht, welche mit Demenzkranken zwangsläufig in Kontakt kommen. Dazu zählen vor allem Polizisten, Apotheker, Bankangestellte etc. Ziel dieses Seminars ist es, einen demenzfreundlichen Lebensraum für die Erkrankten zu gestalten.

Art: Seminar
Dauer: 1 Seminarhalbtag zu 4 Unterrichtseinheiten mit je 50 Minuten
Kosten: 540 €

 

Tages- und Umweltgestaltung
Dieses Seminar ist etwas umfassender und richtet sich vorwiegend an professionelles Pflegepersonal in Alten- und Pflegeheimen. Es beinhaltet die Gestaltung von Wohnräumen, die Alltagsgestaltung für Demenzkranke und die Förderung der sozialen Interaktion.

Art: Seminar
Dauer: 1 Tag
Kosten: 1.080 €

 

Daneben bietet das Caritas Bildungszentrum noch einige ähnliche Seminare zu unterschiedlichen Themen in Verbindung mit Demenz an. Alle Seminare sind Ruf-Seminare und werden nur durchgeführt, wenn die Teilnehmerzahl mindestens 8 Personen beträgt. Die Maximalzahl ist auf 16 Personen beschränkt. Da die Seminare vom Caritas Bildungszentrum in Tirol organisiert werden, kommen zu den angegebenen Kosten auch die Fahrtkosten hinzu.

 

Fernstudium zum Thema Demenz in Österreich

Fernstudien zur Demenzbegleitung werden in Österreich nicht explizit durchgeführt. Alle Kurse, Seminare und Lehrgänge sind Präsenzlehrgänge, bei denen Anwesenheitspflicht herrscht. Natürlich können auch Praktika nicht im Fernstudium absolviert werden. Fort- und Weiterbildungsangebote im Rahmen eines Fernstudiums zum Thema Demenz werden jedoch von deutschen Bildungsinstitutionen angeboten.

Interessenten sollen sich zuvor jedoch über die Anerkennung dieser Fortbildungen in Österreich informieren. Das ils bietet beispielsweise einen Fernkurs zum Thema Altenbetreuung an. Der Lehrgang dauert ein Jahr und ist mit einem entsprechenden Praktikum verbunden. Ähnliche Kurse gibt es auch im sgd oder in der Fernlernakademie. Bei Laudius wird ein Fernkurs zur Weiterbildung zur gerontopsychiatrischen Fachkraft angeboten.

Weiterbilden per Fernstudium- unsere Empfehlungen:

FernschuleWarum hier studieren?Infomaterial bestellen (am besten von mehreren)
4-wöchiges kostenloses Probestudium. Sehr große Auswahl aus allen BereichenHier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!
Die SGD ist eine der ältesten und renommiertesten Fernschulen Deutschlands. Sehr große Auswahl aus allen Bereichen.Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Das Deutsche Institut für Servicequalität zeichnete die Fernakademie 2019 als besten Anbieter von Fernkursen aus.Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Laudius bietet ein sehr umfangreiches Angebot aus Weiterbildungen zu beruflichen und persönlichen Fachgebieten. Empfehlung!Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!