Fort- und Weiterbildung zum/zur Diabetesberater/in in Österreich

Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zum/zur Diabetesberater/in, auch per Fernstudium, sind in Österreich möglich. Diabetes (mellitus) ist eine Stoffwechselerkrankung und betrifft den Zuckerhaushalt im menschlichen Körper. In Österreich leiden rund 600.000 Menschen an der Zuckerkrankheit. Diabetes wird dabei in den Typ I und Typ II eingeteilt. Diabetes Typ II manifestiert sich vorwiegend im Erwachsenenalter während Typ I schon in jungen Jahren auftritt. Jährlich erkranken in Österreich rund 33.000 Menschen am Typ II Diabetes, wovon vor allem Männer betroffen sind. Ursachen für diese Entwicklung sind hauptsächlich Übergewicht, falsche Ernährung sowie ein Mangel an Bewegung. Diabetesberater ermöglichen den Patienten ein besseres Leben mit der Krankheit.

Sie sind vor allem in der Ernährungsberatung und in der medizinischen Pflege aktiv. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Fernkurse es in Österreich im Bereich Diabetes gibt. Darunter fallen in erster Linie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Diabetesberater sowie für Diätologen und Diätologinnen.

 

Was ist ein Diabetesberater?

Diabetesberater/innen in Österreich verfügen über eine eigene Ausbildung. Sie sind in den Bereichen Schulung und Beratung tätig und beschäftigen sich mit der Verbesserung der Lebensqualität von an Diabetes erkrankten Menschen. Die Fort- und Weiterbildung zum Diabetesberater und zur Diabetesberaterin wird in Österreich von einigen Institutionen und Bildungseinrichtungen angeboten. Schulungen zum Diabetesberater/in dürfen in Österreich in Kooperation mit einem Arzt nur von qualifizierten Pfelgekräften und Ernährungsberater/innen durchgeführt werden.

Der Fortbildungsablauf wird dazu von der Österreichischen Diabetesgesellschaft (ÖDG) und dem Verband der Österreichischen Diabetesberater vorgegeben. Inhaltsschwerpunkte der Fort- und Weiterbildung bestehen hauptsächlich aus der Ernährungsberatung. Außerdem wird das klinische Bild von Diabetes mellitus dargestellt sowie die mit dieser Erkrankung verbundenen Komplikationen.

 

Für wen ist eine Weiterbildung für Diabetesberatung in Österreich geeignet?

Die meisten Schulungsangebote in diesem Bereich richten sich vorwiegend an

  • Diätologen und Diätologinnen
  • Humanmedinziner/innen
  • Diplomiertes Pflegepersonal

 

Die Diabetikerschulung ist in den letzten Jahren zu einem zentralen Element für die Betreuung von Menschen mit Diabetes geworden. Die Schulungen dienen dazu, um die Spätfolgen, die mit der Krankheit in Verbindung stehen, zielführend zu behandeln oder gar zu vermeiden.

 

Inhalte für den Diabetesberater in Österreich

Die Inhalte für die Fort- und Weiterbildung im Bereich der Diabetesberatung sind sehr umfangreich und orientieren sich in erster Linie an den offiziellen Richtlinien des ÖDG und des Verbands Österreichischer Diabetesberater. Für die Tätigkeit als Diabetesberater/in sind vor allem folgende Inhalte von Bedeutung:

  • Medizinische Grundlagen für Diabetes
  • Grundlagen für die persönliche Beratung und Pflege Betroffener
  • Ernährungswissenschaftliche Grundlagen

 

Diabetesberater verfügen über ein umfangreiches diätetisches und medizinisches Wissen rund um die Zuckerkrankheit. Durch die Fort- und Weiterbildung erlangen sie die Fähigkeit, Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, medizinisch und ernährungswissenschaftlich richtig zu beraten und zu betreuen. Sie können dies entweder als freiberufliche Diabetesberater tun oder im Rahmen einer Tätigkeit in einem klinischen Umfeld.

 

Zertifikatslehrgänge und Weiterbildung zum Diabetesberater in Österreich

Dies Fortbildungen dienen zur Ausbildung zum Diabetesberater auf nicht akademischer Ebene. Das Bildungsprogramm richtet sich deshalb an Pflegepersonal und Personen, die mit der Pflege von Menschen zu tun haben. Einige Seminare sind auch für Privatpersonen gedacht, welche Angehörige mit Diabetes betreuen wollen. Diese sind jedoch nicht zertifiziert.

 

Verband der Diätologen Österreichs

Der Verband der österreichischen Diätologen bietet eine Fortbildung zum Diabetesberater an, der sich in erster Linie an Diätologen und Diätologinnen richtet. Das Ausbildungsseminar gliedert sich dabei in drei Abschnitte.

  1. Heimstudium und Vorbereitung
  2. Theoretischer Teil in zwei Modulen zu 6 Tagen und 5 Tagen
  3. Praktischer Teil

Der gesamte Kurs gliedert sich in zwei Module. Schwerpunkte in der Fortbildung sind dabei die Bereiche klinisches Diabetesmanagement, Pharmakologie und Ernährung sowie die Diabetesberatung.

Die Fortbildung schließt mit einer Prüfung ab. Diese besteht aus einem Multiplechoicetest mit theoretischen Fragen sowie konkreten Fallbeispielen.
Der Lehrgang stellt einen Zertifikatskurs dar, dessen erfolgreiche Absolvierung auch für eine Weiterbildung im Masterstudium Advanced Integrative Health Care angerechnet wird. Dieses Studium kann an der FH in Wien absolviert werden.

Art: Seminar/Kurs
Dauer: 5 Monate (ohne Heimstudium)
Kosten: 2.700 € (2.000 € für Verbandsmitglieder)

 

Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe

Das AZW bietet eine umfangreiche Weiterbildung zum Diabetesberater. Das Ausbildungsangebot ist für diplomiertes Pflegepersonal sowie Personen, die in gehobenen Gesundheitsberufen tätig sind, vorgesehen. Die Fortbildung dient dabei zur konkreten Erweiterung des Fachwissens im Bereich Diabetes. Der Fortbildungskurs besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Der praktische Teil erfordert ein 40-stündiges Fachpraktikum und darüber hinaus ein 160-stündiges Praktikum in der eigenen Abteilung. Abgeschlossen wird der Lehrgang mit einer Prüfung und nach Erfüllung aller Kriterien. Zu diesen Kriterien gehören:

  • regelmäßiger Unterrichtsbesuch
  • erfolgreiche Absolvierung der Projektarbeiten
  • positiv abgeschlossene Praktika
  • erfolgreich abgelegte Prüfung
  • Präsentation einer speziellen Abschlussarbeit

 

Art: Lehrgang (berufsspezifisch)
Dauer: 12 Monate
Kosten: 1.800 € + 10 % USt

 

bfi Oberösterreich

Das Berufsförderungsinstitut Oberösterreich (bfi) bietet eine entsprechende Ausbildung im Bereich Diabetes an. Dabei handelt es sich um einen Lehrgang, der sich speziell an Diätologen und Personal im gehobenen Pflegebereich richtet. Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen Teil im Ausmaß von 276 Stunden und einem praktischen Teil mit 80 Stunden. Um den Lehrgang erfolgreich abzuschließen sind folgende Punkte wichtig:

  • Mindestens 75 % des theoretischen Unterrichts muss besucht werden
  • Erfolgreiche Abschlussprüfung
  • Präsentation einer Abschlussarbeit

 

Art: Lehrgang
Dauer: 1 Jahr
Kosten: 2.964 € (für AK-Mitglieder 2.784 €

 

ÖGKV

Der Österreichische Gesundheits- und Krankenpflegeverband (ÖGKV) bildet die größte Berufsvertretung für Pflegeberufe in Österreich. Diese Institution bietet regelmäßig Seminare und Kursveranstaltungen zu allen Bereichen der Pflege an. Darunter findet sich auch ein Seminar für die Diabetesfortbildung für Pflegepersonal.

Art: Seminar
Dauer: eintägig
Kosten: 252 € (für Mitglieder ab 180 €)

 

Akademische Fortbildungen in Österreich zum Diabetesberater

Auch auf akademischer Ebene werden in Österreich Studienmöglichkeiten im Bereich des Gesundheitsmanagements angeboten, die sich teilweise auch mit dem Thema Diabetes beschäftigen.

Die Medizinische Universität Graz (Med Uni) bietet einen Universitätslehrgang zum Thema Diabetesberatung an. Dieser trägt den Titel “Diabetes Care”. Dieser Lehrgang ist eine postgraduate Ausbildung. Voraussetzung für den Besuch des Lehrgangs ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Humanmedizin.
Die Ausbildung besteht aus fünf Theorieblöcken sowie einem Praktikumsblock und kann berufsbegleitend absolviert werden.

Art: Universitätslehrgang
Dauer: 2 Semester
Kosten: 3.510 €

 

Fachhochschule Campus Wien

Die FH Campus Wien hat einen eigenen Studienlehrgang für das Thema Diabetes und Health Care eingerichtet. Das Bildungsangebot dient in erster Linie jenen Personen, die in therapeutischen und diagnostischen Gesundheitsberufen tätig sind. Das Studium dient einerseits zur Erweiterung des Fachwissens auf dem Gebiet des Managements und der Gesundheitspädagogik und andererseits zur Schulung des klinischen Wissens. Für Diätologen und Diätologinnen ist der erfolgreiche Abschluss einer einschlägigen Ausbildung im Rahmen eines Fachhochschulstudiums für Diätologie notwendig. Alternativ dazu zählt auch der Abschluss einer dreijährigen Akademie für den Diätdienst und den ernährungsmedizinischen Beratungsdienst als Zugangsvoraussetzung.

Art: FH-Studium
Dauer: 4 Semester
Kosten: 12.500 €

 

Fortbildung zum Diabetesberater in Österreich im Fernstudium

In Österreich werden derzeit keine Fernstudienlehrgänge zum Diabetesberater oder verwandten Wissensgebieten angeboten. Wer sich für ein Fernstudium interessiert, muss auf deutsche Anbieter ausweichen. Hier ist es jedoch wichtig, sich über die Anerkennung der Lehrgangsabschlüsse in Österreich zu informieren. In Deutschland bieten Ferninstitute wie das ils, die sgd, die Fernakademie und Laudius Fortbildungen zum Ernährungsberater im Fernstudium an. Laudius bietet ferner Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Fernstudium zum Diätassistenten an.

Die Fernlernkurse haben das Ziel, Menschen zu kompetenten Beratern und Beraterinnen in diesem Bereich auszubilden. Ferner werden dabei Kommunikations- und Motivationsstrategien erlernt. Die Kosten und weitere Bedingungen für die Lehrgänge erfahren Sie am besten durch die Bestellung der aktuellen Studienführer direkt bei den Instituten:

Weiterbilden per Fernstudium- unsere Empfehlungen:

FernschuleWarum hier studieren?Infomaterial bestellen (am besten von mehreren)
4-wöchiges kostenloses Probestudium. Sehr große Auswahl aus allen BereichenHier kostenloses Infomaterial des ILS anfordern!
Die SGD ist eine der ältesten und renommiertesten Fernschulen Deutschlands. Sehr große Auswahl aus allen Bereichen.Hier kostenloses Infomaterial der SGD anfordern!
Das Deutsche Institut für Servicequalität zeichnete die Fernakademie 2019 als besten Anbieter von Fernkursen aus.Hier kostenloses Infomaterial der Fernakademie anfordern!
Laudius bietet ein sehr umfangreiches Angebot aus Weiterbildungen zu beruflichen und persönlichen Fachgebieten. Empfehlung!Hier kostenloses Infomaterial von Laudius anfordern!